Von Nährstoffen in Lebensmitteln
5. Fette

Fette liefern uns nicht nur konzentrierte Energie, sondern auch lebenswichtige Fettsäuren und Vitamine und sind für unsere Gesundheit daher unverzichtbar. Es kommt allerdings auf die Menge an.
Zu viel Fett speichert der Körper als Reserve, vorzugsweise an Bauch, Hüfte und Po. Diese Fettpolster begünstigen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und belasten Wirbelsäule und Gelenke. Auch auf die richtige Auswahl der Fette kommt es an. Bausteine der Fette sind die Fettsäuren, man unterscheidet gesättigte, einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Von den gesättigten Fettsäuren nehmen wir meist weit mehr auf, als uns gut tut. Da unser Körper sie selbst aufbauen kann, sind sie für uns nicht lebensnotwendig, sondern liefern uns viele überflüssige Kalorien.
Darüber hinaus sind sie ungünstig für Herz und Kreislauf, denn sie erhöhen die Blutfette. Gesättigte Fettsäuren kommen vor allem in fettreichen tierischen Lebensmitteln (zum Beispiel Wurst, sahnehaltige Milchprodukte, Butter) vor, aber auch in Kokosfett und fettreichen Süßigkeiten wie Schokolade. Einfach ungesättigte Fettsäuren senken das Cholesterin im Blut und halten unsere Blutgefäße gesund. Gute Quellen für einfach ungesättigte Fettsäuren sind einige Nusssorten, Olivenöl und Rapsöl.

Sie können sich darauf verlassen, dass Ihr Bäcker Ganseforth ausschließlich hochwertiges Rapsöl zur Herstellung der Backwaren verwendet. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren erfüllen lebenswichtige Aufgaben im Körper und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Man unterscheidet die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Gerade die Omega-3-Fettsäuren haben viele gesundheitsfördernde Wirkungen: sie erweitern Gefäße, hemmen Entzündungen, sind wichtig für die geistige Leistungsfähigkeit und beugen möglicherweise Demenzerkrankungen vor. Fettreiche Fische wie Lachs, Hering und Makrele sind reich an Omega-3-Fettsäuren.
Im Allgemeinen essen wir aber zu wenig Fisch, um damit ausreichend Omega-3-Fettsäuren aufzunehmen. Daher ist es beruhigend zu wissen, dass auch einige pflanzliche Lebensmittel Omega-3-Fettsäuren enthalten. So leistet Ihr Bäcker Ganseforth durch den Einsatz von Leinsamen, Walnüssen, Sesamsamen und Mandeln sowie Rapsöl und hochwertiger Pflanzenmargarine einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung unserer aller Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren.

Zufuhrempfehlung: Etwa 30 – 35 % der täglichen Nahrungsenergie sollten in Form von Fett aufgenommen werden. Dabei sollten aus gesättigten Fettsäuren maximal 10 % der gesamten Fettkalorien stammen. Etwa die Hälfte unseres Nahrungsfettes sollten die einfach ungesättigten Fettsäuren liefern. Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren gilt es den Anteil an Omega-3-Fettsäuren zu steigern.

Unsere Tipps:

  • Halten Sie Ihren Fettverzehr so gering wie möglich. Achten Sie dabei besonders auf versteckte Fette und bevorzugen Sie fettarme Lebensmittel.
  • Ersetzen Sie tierische Fette gegen pflanzliche Öle mit hohem Anteil an ungesättigten Fettsäuren (beispielsweise Rapsöl oder Olivenöl).
  • Essen Sie einmal die Woche fettreichen Fisch, bereiten Sie Ihre Speisen mit hochwertigem Rapsöl zu und knabbern Sie als Snack zwischendurch lieber Nüsse anstelle von Chips und Co. So nehme Sie ausreichend Omega-3-Fettsäuren auf.
  • Mit einfach ungesättigten Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren nehmen wir übrigens ausreichend Omega-6-Fettsäuren auf, so dass wir darauf nicht zusätzlich achten müssen.
  • Lagern Sie Öle und Fette immer kühl und dunkel, da sie leicht verderben.
  • Überhitzen Sie Speisefette nicht (Rauchentwicklung), da sich sonst gesundheitsgefährdende Abbauprodukte entwickeln.
 
6. Cholesterin

Cholesterin ist ein unentbehrlicher Bestandteil aller Körperzellen sowie Baustoff für wichtige Hormone und Gallensäuren. Unser Körper kann Cholesterin in ausreichender Menge selbst bilden, so dass wir nicht auf eine Zufuhr mit der Nahrung angewiesen sind. Somit ist eine zu hohe Aufnahme eher problematisch, da sie zu einer Erhöhung der Blutfette beiträgt. Cholesterin findet sich nur in tierischen Lebensmitteln.

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>
Seite 3 von 6